Donnerstag, 28. August 2014

Ein Leben 10

Sara und die Freundschaft
In jungen Jahren hatte Sara zwei Freundinnen. Beide waren ihr ähnlich, sie hatten gemeinsame Interessen, die gleichen häuslichen Voraussetzungen (bäuerliche Herkunft) und alle drei verbrachten viel Zeit miteinander.
Als Sara in der Ferne ein Lehre begann, verloren sie sich aus den Augen. Aber sie lernte neue Leute kennen und damit entstanden neue Freundschaften.
Vier Jahre später, wieder ein Umzug in die noch weitere Ferne. Wieder ein Anfang, neue Menschen kennenlernen, Freundschaften entwickeln.
Sara lernte auch einen Menschen kennen, von dem sie fast behaupten konnte, sie wäre ihre Schwester. Gleich Vorstellungen vom Leben, der Kindererziehung, der Familie; gleiche Interessen. Kurz gesagt, sie verstanden sich über viele Jahre hinweg ausgesprochen gut, fuhren sogar mit den Kindern und ohne die Männer auf Urlaub und hatten viel Spaß.
Dann begannen die Probleme im Leben der Freundin. Mit dem Mann und anderen Männern und den Kindern. Sara stand ihr bei. Sie weinten beide, suchten gemeinsame Auswege aus auf hoffnungslosen Situationen.
Eine lange Zeit ging das so.
Die Anrufe wurden weniger, keine Antworten mehr auf Nachrichten, kein Türöffnen auf Saras Klingeln.
Viel Zeit verstrich, zwischendurch trafen sie sich zufällig. Die Freundin meinte, sie habe soviel mit sich zu tun, sie habe keine Zeit.
Naja, Sara verstand das und versprach, dann da zu sein, wenn sie wieder Zeit haben würde.
Vor kurzem hörte Sara über Dritte Geschichten, die die Freundin ihr ganz anders erzählt hatte. War sie über Jahre hinweg belogen worden?
Auf Saras Nachfrage kam keine Antwort.
Nun wartet sie... worauf eigentlich? Insgeheim weiß sie, dass diese Freundschaft am Ende ist.

Aktuelle Beiträge

Ist schon in Ordnung!...
Ist schon in Ordnung! Hast ja Recht!
Nachdenkliche - 13. Sep, 19:33
ich wollte nicht mit...
ich wollte nicht mit dem moralischen zeigefinger kommen,...
bonanzaMARGOT - 13. Sep, 05:00
Nicht ganz ohne Stolz...
Nicht ganz ohne Stolz behaupte ich, dass bei mir zwar...
Nachdenkliche - 12. Sep, 18:17
ich meinte den text mit...
ich meinte den text mit wörtern wie "freude",...
bonanzaMARGOT - 12. Sep, 08:57
Mit dem Wort Kapitalismus...
Mit dem Wort Kapitalismus fängt eine Mutter, die...
Nachdenkliche - 11. Sep, 17:54

Mein Lesestoff

Joseph Roth
Hiob

Peter Deibler
Das fünfzigste Jahr

Egyd Gstättner
Der Mensch kann nicht fliegen


Susanne Scholl
Emma schweigt


Hanns-Josef Ortheil
Die Erfindung des Lebens


Maja Haderlap
Engel des Vergessens




Daniel Glattauer
Ewig Dein


Daniel Glattauer
Alle sieben Wellen


Thomas Glavinic
Wie man leben soll


Alice Munro
Himmel und Hölle




Peter Rosegger
Mein Himmelreich


Bertha Suttner
Die Waffen nieder!

Peter Weiss
Die Ermittlung

Web Counter-Modul


User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 1513 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Sep, 19:33

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Bücher
Die Welt
Eine Geschichte
Glaube
Liebe
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren