Freitag, 26. Dezember 2014

Wie ist es möglich...

... von einem Menschen derart angezogen zu werden, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Täglich, stündlich, einfach immer, Ablenkung unmöglich.

Nicht, dass einem derjenige Hoffnung machen würde, im Gegenteil. Ob das aber an der aussichtslosen Situation oder an einem selbst liegt, oder vielleicht an beidem? Ob er vielleicht gar nicht so weit denkt? Verrückt auch, die ganze Situation.

Trotzdem ist man versucht, jedes seiner Worte, alle seine Gesten, für sich zu interpretieren. Ist er fern, so wünscht man sich, ihm nahe zu sein, ist er nahe, wünscht man sich selbst weit weg, weil man plötzlich unsicher wird. Im Nachhinein analysiert man jedes der eigenen Worte und die seinen, ist bedrückt über das, was man gesagt oder auch nicht gesagt hat.

Selbst fühlt man sich, als würden die Gefühle gerade im Schleudergang der Waschmaschine durchgerüttelt werden. Hoffnung, Trauer, Wut, Glück,... alles gemeinsam und gleichzeitig.

Der Verstand sagt ja auch, dass so etwas unmöglich sein würde, aber das Herz? Was tun? Den Kontakt vermeiden - nahezu unmöglich... in einer Traumwelt weiterleben - und dabei auf das richtige Leben verzichten - vielleicht eher... Es ist hoffnungslos ...

Aktuelle Beiträge

Ist schon in Ordnung!...
Ist schon in Ordnung! Hast ja Recht!
Nachdenkliche - 13. Sep, 19:33
ich wollte nicht mit...
ich wollte nicht mit dem moralischen zeigefinger kommen,...
bonanzaMARGOT - 13. Sep, 05:00
Nicht ganz ohne Stolz...
Nicht ganz ohne Stolz behaupte ich, dass bei mir zwar...
Nachdenkliche - 12. Sep, 18:17
ich meinte den text mit...
ich meinte den text mit wörtern wie "freude",...
bonanzaMARGOT - 12. Sep, 08:57
Mit dem Wort Kapitalismus...
Mit dem Wort Kapitalismus fängt eine Mutter, die...
Nachdenkliche - 11. Sep, 17:54

Mein Lesestoff

Joseph Roth
Hiob

Peter Deibler
Das fünfzigste Jahr

Egyd Gstättner
Der Mensch kann nicht fliegen


Susanne Scholl
Emma schweigt


Hanns-Josef Ortheil
Die Erfindung des Lebens


Maja Haderlap
Engel des Vergessens




Daniel Glattauer
Ewig Dein


Daniel Glattauer
Alle sieben Wellen


Thomas Glavinic
Wie man leben soll


Alice Munro
Himmel und Hölle




Peter Rosegger
Mein Himmelreich


Bertha Suttner
Die Waffen nieder!

Peter Weiss
Die Ermittlung

Web Counter-Modul


User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 1518 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Sep, 19:33

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this page (with comments)

twoday.net AGB


Bücher
Die Welt
Eine Geschichte
Glaube
Liebe
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren