Freitag, 30. Juni 2023

...

Als ich den Weg entlangging, den er gegangen war, umfasste mich Traurigkeit. Sie umhüllte mich wie eine Decke, sie quoll aus meinem Inneren, sie durchdrang mich ganz und dar. Schwer war sie. Dunkelheit in der Mittagssonne.

Und auch in den Tagen danach wollte sie nicht weichen, egal welche Ablenkung ich suchte. Hilflos zusehen musste ich, machtlos und tatenlos. Irgendwann muss ich aktzeptieren, irgendwann wahrscheinlich auch wieder neu beginnen. Die Wunde wird heilen, sage ich mir. Sich selber trösten, sich selber Mut zusprechen.

Irgendwann, aber nicht heute. Zeit der Trauer. Zeit der Wüste.

Brücken bauen

statt Mauern errichten

Menü

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

...
Melodie einer anderen Welt http://www.yannoupin u.com/
Nachdenkliche - 5. Aug, 16:04
In ihrer reinsten Form...
In ihrer reinsten Form ist sie wohl unerreichbar -...
Nachdenkliche - 4. Aug, 20:34
...
Unglauben wird ihm landläufig nachgesagt, weil er es...
Nachdenkliche - 4. Aug, 20:27
...
Davor kannst du noch nicht darüber sprechen. Danach...
Nachdenkliche - 4. Aug, 20:14
...
In die Wüste bin ich geraten - ich habe sie nicht gesucht. Aber...
Nachdenkliche - 2. Aug, 20:21

Credits

Mein Lesestoff


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren